Lichttechniker*in

Job4futuRE 2024 ▶ Adolf-Kolping-Berufskolleg gewinnt ersten Video-Wettbewerb

Wie verändern sich Berufe durch die digitale Transformation und welche beruflichen Perspektiven ergeben sich daraus? 

Mit dieser Frage setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs aus dem Rhein-Erft-Kreis erstmals im Rahmen des Video-Wettbewerbs „Job4futuRE – Meine Perspektive im Rhein-Erft-Kreis“ auseinander. Dabei erkundeten sie einen Beruf bei einem Unternehmen vor Ort und stellten anschließend diesen sowie das Unternehmen in einem kurzen Video vor.

 

Das Ergebnis war beeindruckend: Beim großen Finale im MEDIO.RHEIN.ERFT in Bergheim wurden vor 180 Gästen 15 kreative Filmbeiträge gezeigt, durch eine Fach- und Schülerjury bewertet und am Ende prämiert. 

 

Mit dem Beitrag über den Beruf des Zerspanungsmechanikers/ der Zerspanungsmechanikerin überzeugte die Schülergruppe des Adolf-Kolping-Berufskollegs die Jury, und gewann den mit 750 Euro dotierten ersten Platz. Der zweite Platz und die 500 Euro-Preisgeld gingen an das Berufskolleg Bergheim mit ihrem Beitrag zur Digitalisierung im Kindergarten. Der mit 250 Euro dotierte dritte Platz ging an das Goldenberg Europakolleg für ihren Beitrag über den Beruf des Werbetechnikers/ der Werbetechnikerin.

 

Vor Ort konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit Unternehmen austauschen, die mit einem Stand über diese und weitere Ausbildungsberufe informierten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Donya Farahani (1LIVE). Ausgerichtet wurde der erste Video-Wettbewerb für Berufskollegs von der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft in Zusammenarbeit mit dem Rhein-Erft-Kreis und der Agentur für Arbeit Brühl.

Berufsschule

Adolf-Kolping-Berufskolleg

Datum

18. April 2024

Kategorie

Job4futuRE 2024

Job4futuRE wird unterstützt von:

Wfg Rhein-Erft unterstützt Job4futuRE - Videowettbewerb
Rhein-Erft-Kreis unterstützt Job4futuRE - Videowettbewerb
Agentur für Arbeit Brühl unterstützt Job4futuRE - Videowettbewerb